Mit Pflanzen heilen

Rosette der Königskerze
Königskerze, Herbst 2013

 

 

 

"Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen"

Als 16 Jährige verschlang ich in Urlaub wie ein Roman ein Buch von Maurice Messegué... ein großer Heilpflanzen-Kenner....

 

Es hat dann lange gedauert, bis diese Leidenschaft Einzug in meiner Praxis fand...

 

Pflanzenheilkunde und Bachblüten

Pflanzen haben eine sehr große Heilkraft. Seit altesher wurden sie von den Menschen zur Ernährung und Heilung ausgesucht. Ob als Tee oder als Tinktur, sie unterstüzten uns körperlich, seelisch und geistig. Sie wirken sich nicht nur positiv auf unseren Körper aus, sie helfen uns auch, seelische Blockaden in uns zu lösen.

 

Gern empfehle ich Pflanzen, die wir kinesiologisch austesten:

  • ganz traditionnel als Tee von einer einzelnen Pflanze oder einer speziell zusammengesetzen Mischung,
  • als Tinktur, z.B. Wesenhafte Urtinkturen (Ceres) oder spagyrische Mittel (Phylack),
  • als Bachblüten, ob klassich von Dr. Bach oder europäische Blüten-Elixiere von Deva,
  • oder auch in einer Kombination von Tee und Tropfen...

 

Essbare Wildpflanzen

Pflanzen benutzen die Menschen seit altersher als Lebensmittel. Heute holen wir meist unsere Nahrung aus dem Supermakt, für manche aus den eigenen Garten. Warum nicht auch aus dem Wald oder vom Wegesrand... 

So können Sie dieser genüsslicher Weg, der Heilungan durch Pflanzen kennen lernen: