Die unsichtbare Welt mit Hellfühlen kennenlernen

 

Wer seine Hellfühligkeit wieder entdeckt hat, kann dadurch in Kommunikation mit Wesen aus anderen Dimensionen kommen. Dadurch können wir neue Aspekte unseres Lebens auf der Erde entdecken: Wir sind selten allein und diese Wesen, die mit uns die Erde bewohnen, freuen sich sehr, wenn sich die Menschen ihnen endlich zuwenden...

Hellfühlen, unsere Gaben und Lebensaufgabe

Von Geburt an sind wir mit Gaben ausgestattet. Manche sind unsbewusst, andere schlummern noch unbekannt in uns.

Mit Hilfe des Hellfühlens können wir diese Gaben und unsere Lebensaufgabe erkennen.

Unsere Gaben werden von geistigen Wesen unterstützt. Wir können mit diesen Wesen in Kontakt treten und erfahren, wie wir mit unseren Gaben umgehen können, um sie wirkungsvoll einsetzen zu können.

Was jeder an den zwei Tagen erleben wird:

  • Das eigene Geistwesen für unsere Lebensaufgabe kennen lernen und es um Beratung bitten,
  • Von ihm auch von unseren angeborenen, vielleicht ungeahnten Gaben und ihre "Gebrauchsanweisung" erfahren,
  • das Hellfühlen durch neue Übungen vertiefen,
  • weitere Möglichkeiten erproben, um die Kanäle für außersinnliche Wahrnehmungen zu öffnen,
  • und noch mehr!

Begegnung mit den Naturwesen

Wer hat nicht als Kind davon geträumt, einer Fee zu begegnen? Feen, Zwerge, Riesen gibt es in vielen Märchen, weil die Menschen sie früher wahrnahmen. Diese Wesen sind die Intelligenz der Natur. Sie pflegen und hegen die Pflanzen, die Wälder, die Flüsse und die Berge... Sie sind sehr davon überrascht, wie die Menschen sich der Natur gegenüber verhalten. Manchmal sind sie davon auch verärgert... Viele wünschen sich, dass wir uns ihnen wieder zuwenden, um uns gemeinsam für die Erde einzusetzen. 

 

Während dieser zwei Tage wollen wir in den Grünanlagen von Göttingen sowie im Umland diese Wesen aufsuchen, um sie zu fragen, wer sie sind und was ihre Aufgabe ist. Wir werden sie vielleicht auch fragen können, ob ihr Baum, ihr Bach oder ihre Blume unsere Hilfe braucht, und dann unser Bestes dafür tun.

 

Für mich stimmt folgenden Satz nicht ganz: "Der Mensch braucht die Natur, aber die Natur braucht den Menschen nicht"

Die Natur braucht von den Menschen ihre Achtung und ihre Liebe.

 

Wunder des menschlichen Körpers

Unser physischer Körper ist umgeben durch unseren nicht stofflichen Körper. Durch Hellfühlen können wir bestimmte Strukturen im unserem energetischen Körper wahrnehmen und - falls notwendig - auch etwas unternehmen, damit sie wieder zentriert sind, mehr Kraft, mehr Schutz oder mehr Durchlässigkeit haben.

 

In diesen zwei Tagen werden wir:

  • diese Strukturen erfahren und erforschen, 
  • verschiedene Kodes zur täglichen Stärkung erproben,
  • testen, welche Chakren offen oder geschlossen sind und wie man sie aktivieren oder reinigen kann,
  • wenig bekannte Strukturen im eigenen Energiefeld aktivieren,
  • und noch mehr!