Begegnung mit den Naturwesen

Wer hat nicht als Kind davon geträumt, einer Fee zu begegnen? Feen, Zwerge, Riesen gibt es in vielen Märchen, weil die Menschen sie früher wahrnahmen. Diese Wesen sind die Intelligenz der Natur. Sie pflegen und hegen die Pflanzen, die Wälder, die Flüsse und die Berge... Sie sind sehr davon überrascht, wie die Menschen sich der Natur gegenüber verhalten. Manchmal sind sie davon auch verärgert... Viele wünschen sich, dass wir uns ihnen wieder zuwenden, um uns gemeinsam für die Erde einzusetzen. 

 

Während dieser zwei Tage wollen wir in den Grünanlagen von Göttingen sowie im Umland diese Wesen aufsuchen, um sie zu fragen, wer sie sind und was ihre Aufgabe ist. Wir werden sie vielleicht auch fragen können, ob ihr Baum, ihr Bach oder ihre Blume unsere Hilfe braucht, und dann unser Bestes dafür tun.

 

Für mich stimmt folgenden Satz nicht ganz: "Der Mensch braucht die Natur, aber die Natur braucht den Menschen nicht"

Die Natur braucht von den Menschen ihre Achtung und ihre Liebe.

 

 

Wer seine Hellfühligkeit wieder entdeckt hat, kann dadurch in Kommunikation mit Wesen aus anderen Dimensionen kommen. Dadurch können wir neue Aspekte unseres Lebens auf der Erde entdecken: Wir sind selten allein und diese Wesen, die mit uns die Erde bewohnen, freuen sich sehr, wenn sich die Menschen ihnen endlich zuwenden...